Es gibt unglaublich viel verschiedenes Zubehör für Meerschweinchen. Doch welche Zubehörartikel sind tatsächlich nötig, sinnvoll, und was ist eher ungeeignet? In folgendem Artikel liefern wir dir eine Übersicht über Meerschweinchen Zubehör und sagen dir, worauf du bei der Wahl des richtigen Zubehörs achten sollstest.

 

 

 

Allgemeines über Meerschweinchen Zubehör

Obschon deine Meeris keine aufwendigen Klettergerüste oder Spielgeräte benötigen, solltest du das Gehege interessant und abwechslungsreich einrichten. Du kannst das Gehege ganz einfach naturnah, ansprechend und vor allem artgerecht gestalten. Am besten orientierst du dich hierbei an den natürlichen Bedrüfnisse und den Möglichkeiten der Meerschweinchen, dann steht einem schönen, tiergerechten Gehege nichts mehr im Wege. Was die Schweinchen immer zwingend benötigen ist einen sicheren Unterschlupf, Wasser und Heu – dies ist die Lebensgrundlage für Meerschweinchen. Des Weiteren möchten auch Meerschweinchen natürlich auch spielen und umhertoben und vor allem möchten sie auch gemütliche Ecken und Plätzchen haben, wo sie sich zurückziehen und nach Herzenlust faulenzen können.

zubehoer meerschweinchen

 

 

Geeignetes Zubehör für deine Meerschweinchen


Das Angebot an Meerschweinchen Zubehör in den Zoofachgeschäften ist riesig und leider auch sehr unübersichtlich. Grund genug also, die vielen bunten Verpackungen Verpackungen und Versprechungen einmal genau unter die Lupe zu nehmen und zu testen. Welches Zubehör benötigen Meerschweinchen tatsächlich und was können sie bedenkenlos nutzen? Welches Zubehör ist dagegen ungeeignet und man sollte darauf verzichten? Untenstehend haben wir alle Antworten für dich.

 

Die richtige Einstreu

Die richtige Wahl des Käfigeinstreus ist elementar. Das Allerwichtigste bei der Einstreu ist natürlich, dass sich deine Schweinchen darin wohlfühlen. Denn die Einstreu dient sowohl als ihr Bett, Esstisch, Fussboden und nicht zuletzt auch als Toilette. Dies alles gilt es bei der Wahl der richtigen Einstreu zu berücksichtigen. Weitere wichtige Faktoren sind die Art der Haltung (Innen- oder Aussenhaltung), Entsorgung, Geruchsentwicklung und natürlich der Preis. Es ist also auch immer die Frage, worauf man am meisten Wert legt.

 

 

Heuraufe für Meerschweinchen

Heuraufen gehören zu den wichtigsten Enrichtungsgegenständen. Da Heu die Nahrungsgrundlage für Meerschweinchen darstellt, sollte es somit immer in unbegrenzter Menge zur Verfügung stehen. Zwar solltest du deinen Meeris immer auch Heuberge auf dem Boden bieten, da das bei einer möglichst natürlichen Haltung optimal ist, jedoch bieten Heuraufen dir Sicherheit, das auch immer genügend Heu vorhanden ist. Insbesondere bei Heuraufen welche am Stallgitter befestig twerden, solltest du unbedingt beachten, dass die Gitterabstände nicht grösser als 4 cm sind, da sich die Tiere ansonsten darin einklemmen und verletzen können. Falls Jungtiere im Gehege sind, wähle Raufen mit engeren Gitterzwischeräumen. Die Gitterabstände sollten allerdings auch nicht zu eng sein, da die Tiere ansonsten das Heu nur schwer herausziehen können. Gut geeigent sind auch Holzheuraufen mit Deckel. Wir empfehlen dir ausserdem Standheuraufen, welche du ganz einfach auf den Boden stellen kannst. Diese sind sicherer für die Tiere, als Raufem welche du am Gitter befestigen kannst.

 

 

Futternapf / Fressnapf

Ein Napf brauchst du in erster Linie um Kraftfutter bzw. Trockenfutter zu reichen. Auch Saftfutter kannst du natürlich gerne in einem Napf anbieten. Unsere Erfahrung ist hier jedoch, dass die Schweinchen Frischfutter lieber direkt vom Boden fressen, bzw. die Gemüsestücke sowieso gleich aus dem Napf enfernen und in der Umgebung verteilen. Ob ein Napf für Frischfutter also nun sinnvoll ist oder nicht, ist jedem selber überlassen. Das Wichtigste bei Näpfen ist, dass sie schwer und standhaft sind. Die Wände sollten genug dick und nicht scharfkantig sein. Ausserdem ist auch nicht zu vernachlässigen, dass die Näpfe leicht zu reinigen sind. Von Vorteil ist also, wenn sie spülmaschinenfest sind. Am besten geeignet sind glasierte Tonnäpfe, welche in diversen Grössenerhältlich sind. Beim Trockenfutter solltest du einen grossen Napf wählen mit einen Druchmesser von mindestens 15cm, damit mehrere Tiere gliechzeitig fressen können. Ecknäpfe sind ebenfalls gut geeignet, wobei hier jedoch meistens nur ein Tier aufs Mal fressen kann. Der Forteil hier ist jedoch, dass das Futter weniger schenll mit Einstreu verunreingt wird, da der Napf geschützer steht. Nur bedingt geeigtent sind Näpfe mit nach innen gewölbten Rand, wie z.B. Hunde oder Katzennäpfe. Die Tiere müssen hier regelrecht in das Gefäss hineinklettern, um an das Futter zu gelangen.

 

 

Wassertränke

 

 

Schlafhäuschen

In der freien Wildbahn suchen sich Meerschweinchen dunkle Höhlen oder Verstecke unter Sträuchern oder im hohen Gras. In diesen Unterschlüpfen möchten die Meeris immer ihre Umgebung im Blick behalten, damit sie sehen können ob Gefahr in Form eines Fressfeindes im Anzug ist. Deshalb bevorzugen die Schweinchen immer Verstecke mit mehreren Ausgängen, um nach Bedarf das Versteck bei Gefahr schnell verlassen zu können oder auch bei Streit mit anderen Meerschweinchen ausweichen zu können. Deshalbt solltest du bei den Schläfhäuschen dich nur für Modelle mit mindestens zwei Ausgängen entschieden. Ein Vordereingang und ein bis zwei Seiteneingänge sind dasbei empfehlenwert. Von Häuschen mit runden, kleinen Löchern als Fenster raten wir dir drigend ab – hier können die Meerschweinchen stecken bleiben.

Wir epfehlen dir, im Gehgege für jedes Meeris ein eigenes Schlafhäuschen zu platzieren. Du solltest aber dennoch immer genügend grosse Häuschen wählen, die Fläche von 35 x 35 cm solltest du dabei nicht unterschreiten. Eine Höhe von 12 bis 15 cm ist dabei ideal. Zu kleine Häuschen rauben den Tieren nur Platz und geben ihnen keine Sicherheit. Meerschweinchen springen sehr gerne auf die Häuschen und nutzen diese als Aussichtsplattform. Deshalb sind Unterschlüpfe mit einem möglichst flachen Dach am besten geeignet. Spitzdächer sollten nur angeboten werden, wenn ausreichend andere Häuser vorhanden sind und das Gehege sehr gross ist. Häuser aus Plastik solltest du nicht verwenden, hier ist die Lufzirkulation nicht ausreichen. Verwende lieber Häuschen aus naturbelassenem, unbehandelten Holz – die Schweinchen nagen übrigens auch sehr gerne daran, was für den Zahnabrieb sehr förderlich ist.

 

 

Andere geeignete Unterschlüpfe

Sehr beliebte Unterschlüpfe sind auch Korkhalbröhren, Heunester, Grashäuser Holz- und Weidenbrücken. Weidenbrückensollten sollten mindestens eine Grösse von 30 x 50 cm aufweisen. Da sie von dem Meeris häufig auch zernagt werfen, solltest du auf eine gute Verarbeitung mit dicken Weidenstäben achten, da die Brücken ein Grüst aus Draht aufweisen. Tausche die Weidenbrücken daher aus, wenn sie zu fest zernagt sind. Bei Holzbrücken und hohlen Baumstämmen ist darauf zu achten, dass diese einen guten Stand haben, da sie oft sehr schwer sind uns ansonsten eine Gefahr durch Umkippen für die Schweinchen darstellen können. Da die angebotenen Heunester bzw. Grashäuser oft eher klein sind, solltest du hier auf eine ausreichende Grösse achten. Zudem empfehlen wir dir solche Heuhäuser welche asschliesslich aus Naturmaterial geflochten sind. Modelle mit einem Drahtgerüst im Inneren sind nicht empfehelnswert, da sich die Schweinchen daran verletzen können wenn das Haus stark angefressen ist. Bei den Korkröhren für Meerschweinchen empfehlen wir dir, möglichst Halbröhren zu verwenden, da sich in geschlossenen Röhren häufig Schmutz und Kot ansammelt welcher du zusätzlich immer wieder entfernen musst. So sparst du dir Arbeit 🙂

 

 

Kuschelzubehör und Spielzeug

Sehr beliebt sind bei Meeris auch Kuschelsachen und Spielzeug wie Hängematten, Kuschelrollen und Kuschelhöhlen. Die Hängematten sollen mindestens eine Grösse von  45 x 30 cm haben und die Befestigung von 20 cm über dem Boden ist dabei ideal. Bei Kuscherollen handelt es sich um ca. 30 cm lange Stoffröhren mit einem Druchmesser von ca. 15cm. An den Öffnungen sind sie jeweils mit Draht verstärkt. Kuschelhöhlen sind ebenfalls sehr beliebt, jedoch sind die angebotenen Modelle für Nager meist sehr klein. Daher sind unserer Meinung nach Plüschhöhlen für Katzen besser geeignet, da diese sehr grosszügig sind. Dabei solltest du darauf achten, dass die Soffsachen bei 40 °C waschbar sind, da sie natürlich häufig verschmutzt werden. Auch sogenannte Cavie Cubes sind super und werden von den Schweinchen gerne angenommen. Dies sind Würfel aus Stoff/Plüsch und haben zwei Eingänge, was den Tieren eine zusätzliche Fluchtmöglichkeit bietet.

 

 

Zubehör für die Meerschweinchen Pflege

Meerschweinchen sind nicht extrem pflegeintensiv – denn das Meiste erledigen sie selbständig und aus eigenem Antrieb. Die Gegebenheiten beim Hausmeerschweinchen sind aber natürlich ziemlich anders als bei Wildmeerschweinchen in ihrem natürlichen Lebensraum. Auch sind bei unseren domestizierten Meerschweinchen gewisse Merkmale herausgezüchtet worden, was mit den anatomischen Gegebenheiten der Ur-From des Meerschweinchens nicht mehr viel gemeinsam hat. Gewisse Dinge in Punkto Pflege solltest du deshalb regelmässig kontrollieren und für die Meeris übernehmen. Denn richtig gepflegte Meerschweinchen sind eine wichtige Voraussetzung um Krankheiten vorzubeugen und für ein langes Leben deiner Lieblinge. Mit dem richtigen Pflege Zubehör ist die Plege deiner Meerschweinchen spielend einfach und für die Schweinchen so angenehm wie möglich.

 

 

 


 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freuen wir uns über deine Bewertung.

 

Meerschweinchen Zubehör – das brauchen deine Meerschweinchen
4.5 (90%) 20 Bewertungen